Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

65 Feuerwehrler rückten nach Traunstein aus

Technisch defekte Schleudertrommel löst Brand in Familienhaus aus - 20.000 Euro Schaden

Eine Schleudertrommel im Keller eines Einfamilienhauses geriet aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Rund 65 Feuerwehrler aus Traunstein, Haslach und Vachendorf rückten zum Löschen an.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Traunstein -  Am Dienstag (17. August) gegen 20.30 Uhr, kam es zu einem Brand in einem frei stehenden Einfamilienhaus in der Staufenstraße in Traunstein. Hierbei geriet eine Schleudertrommel aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Das brennende Gerät stand im Keller und konnte rechtzeitig durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Am Einsatzort waren die Feuerwehren Traunstein, Haslach und Vachendorf mit rund 65 Mann. Die Bewohnerin, eine 85-jährige Frau, wurde rein vorsorglich ins Klinikum Traunstein verbracht. Durch den Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare