Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Unfall bei Traunstein

Mann (†59) aus Übersee kracht mit Motorrad gegen Bahnunterführung und stirbt

Ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Übersee ist in der Nacht auf Dienstag (15. November) bei Traunstein tödlich verunglückt. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein – Am 15. November gegen etwa 3 Uhr bemerkte ein unbeteiligter Lkw-Fahrer, auf der Verbindungsstraße zwischen den Kreisverkehren Haslach und Axdorf einen offensichtlich verunglückten Motorradfahrer am Brückenpfeiler der dortigen Bahnunterführung.

Die hinzugerufenen Rettungskräfte konnten dem Verunfallten wenig später, trotz sofort eingeleiteter Reanimation, leider nicht mehr helfen. Durch den hinzugerufenen Notarzt konnte letztendlich nur noch der Tod des 59-jährigen Mannes aus Übersee feststellt werden.

Keine Hinweise auf Fremdbeteiligung

Nach Spurenlage und ersten Erkenntnissen der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme war der Kradfahrer wohl vom Kreisverkehr in Haslach in Richtung des Axdorfer Kreisverkehres unterwegs und dürfte hier im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve geradeaus gegen den linken Betonsockel der dortigen Bahnunterführung gefahren sein. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung liegen derzeit nicht vor.

Durch die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein wurde in diesem Zusammenhang ein unfallanalytisches und unfalltechnisches Gutachten angeordnet. Am Leichtkraftrad entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Sollte es Zeugen für den Unfall geben, so werden diese gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska / dpa

Kommentare