Mann droht Angestellten, ihr die Knochen zu brechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein Traunreuter drohte einer Angestellten in einer Behörde, ihr alle Knochen zu brechen. Gegenüber der Polizei beteuerte er, dass das alles nur ein Missverständnis war.

Am Donnerstagvormittag gegen 10.50 Uhr erschien ein 42-jähriger Traunreuter bei einer Behörde in Traunstein, um eine Leistung zu beantragen. Nachdem ihm diese nicht gewährt wurde, verlangte er den Behördenleiter zu sprechen. Zugleich bedrohte er die Sachbearbeiterin damit, ihr die Knochen zu brechen.

Zu tätlichen Übergriffen kam es allerdings nicht. Bei Eintreffen der Polizeibeamten stellte der Traunreuter den Vorfall als Missverständnis dar. Weitere Ermittlungen werden zeigen, ob dem tatsächlich so war.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa / Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser