Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall im Stadtteil Haslach am Freitagabend

Mit über 1,8 Promille: Biker (60) kracht mit Motorrad in Traunstein gegen Verkehrszeichen

Ein 60-jähriger Traunsteiner verunfallte am Freitag (29. Juli) mit seinem Motorrad im Stadtteil Haslach. Dabei zog er sich mehrere Verletzungen zu und musste in eine Klinik gebracht werden. Der Grund für den Unfall war schnell klar:

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein – Zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer kam es am 29. Juli gegen 18 Uhr in Traunstein-Haslach. Ein 60-jähriger Traunsteiner fuhr mit seinem Motorrad von der Sonntagshornstraße in Richtung Hochstraße. Auf Höhe der Einmündung ins Haslacher Feld kam der 60-jährige Traunsteiner aus bislang nicht endgültig geklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Motorrad gegen ein dort befindliches Verkehrszeichen.

Infolge des Zusammenpralls kam der 60-jährige zu Sturz, wobei er sich mehrere Verletzungen zuzog. Diese wurden in einem nahegelegenen Krankenhaus behandelt. Der an dem Motorrad entstandene Sachschaden wurde vor Ort auf rund 2000 Euro geschätzt.

Biker mit über 1,8 Promille unterweges

Während der Unfallaufnahme bemerkten die aufnehmenden Polizeibeamten der PI Traunstein Anzeichen für eine mögliche Alkoholisierung des 60-jährigen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille, weshalb der Fahrzeuglenker nach einer ärztlichen Behandlung noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

Den Verkehrsteilnehmer erwartet nun neben der Einleitung eines Strafverfahrens ein mehrmonatiger Entzug seines Führerscheins. Die Fahrerlaubnis wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs werden seitens der Polizei Traunstein weitere Unfallzeugen gesucht. Um Mitteilung von sachdienlichen Hinweisen wird unter der Telefonnummer 0861/9873-110 gebeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Monika Skolimowska

Kommentare