Viel Arbeit für Polizei in Traunstein und Vachendorf

Schüler bei Radlsturz verletzt - Betrunkener beleidigt Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Vachendorf - In der Zeit vom Dienstag bis Mittwoch kam es zu mehreren Vorfällen. Erst fuhr ein 18-jähriger Bernauer in einen VW. Dann wurde stürzte ein Elfjähriger aus Vachendorf mit seinem Fahrrad und wurde dabei verletzt. Und am Mittwoch beleidigte ein Betrunkener einen Polizeibeamten.

Verkehrsunfall in Traunstein

Am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr war ein 19-jähriger Traunsteiner mit seinem VW auf der Chiemseestraße unterwegs und wollte dort rechts zu einer Tankstelle abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 18-jähriger Bernauer mit seinen Peugeot bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beträgt rund 1700 Euro. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit.

Mit Fahrrad gestürzt - Schüler leicht verletzt

Am Mittwochfrüh gegen 6.45 Uhr war ein 11-jähriger aus Vachendorf mit dem Fahrrad zwischen Humhausen und Einharting unterwegs, als sich unvermittelt sein Vorderreifen lockerte. Dadurch stürzte der Schüler, wobei er sich eine Kopfplatzwunde zuzog. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Betrunkener beleidigt Polizeibeamte

Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden verständigte ein Taxifahrer die Polizei in Traunstein, weil er Probleme mit einem Fahrgast hatte. Als die Beamten in der Wasserburger Straße bei dem Taxi eintrafen, fing der Fahrgast, ein 46-jähriger aus Bolsterlang, an, die Polizisten zu beleidigen.

Mehrere Ermahnungen blieben fruchtlos, so dass die Beamten letztlich die Personalien des stark angetrunkenen Mannes feststellten. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser