Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Zeugen

Traunsteinerin (17) wird sexuell belästigt und stürzt bei Flucht

Am Donnerstagnachmittag (24. März) wurde eine Traunsteinerin (17), die alleine unterwegs war von einer Gruppe junger Männer sexuell belästigt. Als sie davonrannte stürzte sie und verletze sich am Knie. Es werden dringend Zeugen gesucht.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Traunstein – Am Donnerstag (24. März) gegen 16 Uhr war eine 17-jährige Traunsteinerin in der Güterhallenstraße bzw. Gabelsberger Straße zu Fuß in Richtung Jahnstraße/Wegscheid alleine unterwegs. Die junge Frau war mit einem Kleid angezogen.

Zu Beginn der Gabelsberger Straße näherte sich ihr eine Gruppe junger Männer, umringte sie und belästigte die Geschädigte mit sexuellen Bemerkungen. Als einer der Männer nach ihrem Oberarm griff, riss sich die 17-jährige Frau los und lief weg. Dabei stürzte sie und verletzte sich am Knie. Sie musste im Klinikum behandelt werden.

Die Tatverdächtigen sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt sein. Einer der Täter soll mit einem ausländischen Akzent gesprochen haben. Eine genauere Beschreibung liegt der Polizei bisher nicht vor. Die Polizeiinspektion Traunstein ist jetzt auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen die Gruppe, bestehend aus fünf jungen Männern, im Bereich der Güterhallenstraße aufgefallen ist. Zeugen mögen sich bitte unter der Rufnummer 0861/9873-0 melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare