Zwei "Eis-Unfälle" in 15 Minuten

Chieming/Traunstein - Gleich zweimal musste die Rettungskräfte in der Nacht ausrücken. Zwei Autos waren wegen Eisglätte jeweils von der Straße geflogen.

Innerhalb nur einer Viertelstunde ereigneten sich in der Nacht auf Samstag zwei Verkehrsunfälle in Traunstein bzw. Chieming. Eine 22-jährige Frau aus Pittenhart fuhr gegen 1.15 Uhr mit ihrem VW auf der Kreisstraße TS 2 von Wolkersdorf in Richtung Schmidham. Bei der Schmidhamer Senke geriet sie auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte in eine rechts neben der Fahrbahn befindliche Hecke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Pkw wurde bei dem Unfall stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.

Gegen 1.30 Uhr fuhr eine 19-jährige Frau aus Grabenstätt mit ihrem Dacia auf der Staatsastraße 2096 von Matzing in Richtung Chieming. Kurz vor Sondermoning kam sie auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen Baum am linken Fahrbahnrand. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro. Die Feuerwehr Nussdorf war mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann im Einsatz und reinigte die Fahrbahn vom aufgeschleuderten Erdreich.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser