Ohne Führerschein mitten in Traunstein

Autofahrer (36) rammt Verkehrszeichen und Salzbehälter - und flüchtet auf drei Reifen

Traunstein - Die Polizei wurde am Freitagmittag, 11. Dezember, wegen Unfallflucht zur Sparzer Brücke gerufen. Dort hinterließ ein Peugeotfahrer eine Schneise der Verwüstung - ohne Führerschein.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Gegen 12.30 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Traunstein an die Sparzer Brücke gerufen. Ein Peugeotfahrer sei dort über den Bordstein gefahren, habe ein Verkehrszeichen und einen Salzbehälter zerstört und sei anschließend trotz geplatztem Reifen und massiven Schäden am Auto geflüchtet, lautete die Mitteilung. Der Fahrer hatte jedoch nicht bemerkt, dass er sein Kennzeichen und einen Reifen an der Unfallstelle verloren hatte.

Die Ermittlungen der Beamten vor Ort und nicht zuletzt zwei Hinweise von aufmerksamen Zeugen führten zu einem 36-jährigen Traunsteiner. Er wurde am Steuer des Peugeots gesehen und beim Aussteigen aus dem Wagen beobachtet. Da der Traunsteiner nach bisherigen Erkenntnissen nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen seine Lebensgefährtin, auf die der Peugeot zugelassen sit, wird wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ebenfalls ermittelt.

Pressebericht Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare