Traunsteiner Polizei führt flächendeckende Kontrollen durch

So geht die Polizei gegen Einbrüche von Banden vor

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Wohnungseinbrüche haben sich in den vergangenen fünf Jahren zu einem bundesweit ansteigenden Phänomen entwickelt, vor dem leider auch der Landkreis Traunstein nicht verschont geblieben ist.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde ein deutlicher Anstieg der Fallzahlen registriert und gibt damit den Polizeidienststellen weiterhin Grund zur Sorge.

Um dieser Kriminalitätslage sowohl präventiv als auch repressiv zu begegnen, wurden in Zusammenarbeit von Beamten mehrerer Polizeidienststellen im Landkreis Traunstein am Dienstag Kontrollen durchgeführt.

Die Einsatzkräfte zeigten mit uniformierten Streifen erhöhte Präsenz insbesondere in Wohngebieten, aber auch Zivilkräfte führten zielgerichtete Kontrollen durch. Bei den zahlreich kontrollierten Personen und Fahrzeugen konnte kein Bezug zu Wohnungseinbruchsdiebstahldelikten hergestellt werden, auch wurde aus der Bevölkerung kein Einbruchsalarm gemeldet.

Auch weiterhin werden Schutzpolizei-, Verkehrspolizei-, und Fahndungsdienststellen vermehrt ganzheitliche Kontrollen in Hinblick auf Einbruchswerkzeuge, verdächtige Personen/Fahrzeuge durchführen. Auch jeder Hinweis aus der Bevölkerung auf verdächtige Wahrnehmungen ist hilfreich und könnte zur Festnahme von Tatverdächtigen führen.

Für Informationen zur Gebäudesicherung und -überwachung steht ihnen ihre örtliche Polizeidienststelle gerne zur Verfügung, ebenso der kriminalpolizeiliche Fachberater der KPI Traunstein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser