Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Nach mehrfacher Aufforderung

Britische Medien: Premierminister Johnson tritt zurück

Britische Medien: Premierminister Johnson tritt zurück

Unfälle in Traunreut und auf A8

Mit 2 Promille: Polizei stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer nach wilder Irrfahrt

Mit mehr als 2 Promille verursachte ein LKW-Fahrer am Montagmorgen gleich zwei Unfälle an verschiedenen Orten - beide Male floh er vom Unfallort.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Traunreut -Am Montagfrüh (28. Februar) gegen 6.55 Uhr teilte ein aufmerksamer Traunreuter der Polizeistation Traunreut einen Verkehrsunfall in der Mühlenstraße mit. Ein Lkw fuhr aus der Mühlenstraße in Richtung Robert-Bosch-Straße und kam im Bereich der Kurve vor der Einfahrt nach links von der Fahrbahn ab. Dabei zerstörte er die dort aufgestellte Streugutkiste, es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Anschließend entfernte er sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Lkw konnte zunächst nicht mehr festgestellt werden.

Während der Unfallaufnahme durch die Polizeibeamten kam es erneut auf der Autobahn A8, Höhe der Ausfahrt Felden in Fahrtrichtung München, zu einem Unfall mit einem Lkw, der nach rechts gegen die Leitplanke fuhr, diese auf einer Entfernung von etwa 50 Metern massiv beschädigte und sich vom Unfallort entfernte. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro. Wie sich im Lauf der Fahndung und Unfallaufnahme herausstellte, handelte es sich um denselben Lkw. Durch Polizeibeamte der Verkehrspolizei Rosenheim konnte der Lkw schließlich angehalten werden.

Dabei stellte sich schnell heraus, was der Grund für die schadensträchtige Fahrt des Lkw-Fahrers gewesen ist. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille. Der 48-jährige Lkw-Fahrer aus Trostberg musste deshalb eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Brannenburg über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Auf ihn kommen nun Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholkonsum und zweimalige Unfallflucht zu. Am Lkw entstand ebenfalls nicht unerheblicher Front- und Seitenschaden, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden kann.

Pressemeldung der Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion