Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Freitag, den 18. Februar

Verkehrsunfall in Traunwalchen - Feuerwehr muss ausrücken

Am 18. Februar, gegen 17.20 Uhr, kam es auf der Robert-Bosch-Straße in Traunwalchen zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. 

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunwalchen - Ein 62-jähriger Traunreuter war während der Fahrt abgelenkt und kam mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 49-Jähriger aus Bergen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 11.000 Euro. Der 49-jährige Fahrzeugführer erlitt durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen, ein Transport durch den Rettungsdienst war jedoch nicht notwendig. Während der Unfallaufnahme war die Robert-Bosch-Straße voll gesperrt. Die Feuerwehr aus Traunwalchen, welche mit 2 Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften vor Ort war, regelte den Verkehr, sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Straße. Zudem wurde ein Rettungswagen zur Unfallstelle beordert.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare