Polizei sucht Zeugen in Trostberg

57-Jähriger bedroht zwei Frauen (33 und 37) in Einkaufsmarkt

Trostberg - Zu einem schwerwiegenden Vorfall ist es am Freitagvormittag in Trostberg gekommen. Ein Mann hat zwei Frauen mit türkischen Wurzeln beleidigt. Und einen Tag später auch Polizisten.

Am 13. Juli gegen 10.30 Uhr kam es im Kassenbereich eines Trostberger Verbrauchermarktes zu einer Beleidigung und Bedrohung mit ausländerfeindlichem Hintergrund. Der Täter ist ein 57-jähriger Trostberger. Geschädigt wurden zwei Frauen im Alter von 33 und 37 Jahren.

Beide Frauen haben türkische Wurzeln - eine ist in Trostberg geboren, die andere wohnt bereits seit mehreren Jahren in Trostberg. Eine der Frauen trug ein Kopftuch. Daran störte sich der Täter vermutlich.

Er begann die beiden Frauen auf vulgäre Art und Weise zu beleidigen. Es kam auch zu Drohungen in verbaler und nonverbaler Form. Aufgrund der rohen Vorgehensweise des Täters wurde bei ihm im Anschluss eine Gefährderansprache durchgeführt. Der Kassenbereich war zum Tatzeitpunkt stark frequentiert.

Zeugen zum Vorfall werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg unter der Telefonnummer 08621/98420 zu melden.

Am Samstag kam der 57-Jährige im alkoholisierten Zustand zur Polizeiinspektion Trostberg, um sich zu beschweren, dass die Polizei bei ihm war. Während seiner Anwesenheit beleidigte und nötigte er die anwesenden Beamten mehrfach. Ihn erwarten nun weitere Anzeigen wegen Beleidigung und versuchter Nötigung.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser