Mehrere Verletzte bei Crash

Auffahrunfall in Trostberg löst Domino-Effekt aus

Trostberg - Ein 22-jähriger Autofahrer übersah einen vor sich anhaltenden Wagen vor sich und fuhr frontal hinten drauf. Durch den Autounfall wurde auch eine Fußgängerin in Mitleidenschaft gezogen.

Polizeimeldung im Wortlaut:


Ein 22-jähriger Autofahrer übersah einen stehenden PKW vor sich

Am 19. November 2019 ereignete sich gegen 17.30 Uhr auf der B299 (Bahnhofstraße) in Trostberg ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.  Ein 56-jähriger Traunreuter fuhr mit seinem Audi auf der Bahnhofstraße in Richtung Altenmarkt. Er hielt verkehrsbedingt vor einer Fußgängerfurt, um einer 50-jährigen Trostbergerin das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Als diese auf ihr Fahrrad aufstieg und bereits losgefahren war, übersah ein 22-jähriger Trostberger den vor ihm stehenden Traunreuter und fuhr mit seinem Audi hinten auf.

Der Aufprall löst Domino-Effekt aus

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Traunreuters nach vorne geschoben und erfasste die gerade querende Fahrradfahrerin. Diese kam zu Sturz und wurde leicht verletzt. Der 56-jährige Traunreuter wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Fahrradfahrerin wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Trostberg zur ambulanten Behandlung verbracht.


Da die beiden beteiligten Pkw nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 6.500 Euro.

Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare