Unfall in Trostberg

Unfall nach Auftaktveranstaltung zu Heiligkreuzer Festwochen

Trostberg - Am 31. Mai, gegen 3.10 Uhr, befanden sich mehrere Gäste der ersten Veranstaltung der Heiligkreuzer Festwochen gerade auf dem Heimweg. Einer der Gäste, ein 28-jähriger Kirchweidacher, ging auf den Wagen eines 23-jährigen Kienbergers zu und fragte ihn, ob er ihn nach Hause fahren könne.

Der Kienberger lehnte ab, da er gerade seine Freunde abholen wollte und keinen Platz mehr im Auto hatte. Der Kirchweidacher redete weiter auf den Kienberger ein und lehnte sich auch zum geöffneten Seitenfenster hinein. Da der Kienberger sich bedrängt fühlte und der Kirchweidacher nicht auf seine Bitte reagierte ihn in Ruhe zu lassen, fuhr der Kienberger langsam los. Der Kirchweidacher, welcher sich zu diesem Zeitpunkt an der B-Säule festhielt, kam dadurch zuSturz und verletzte sich am Kinn

Der Kienberger, dessen Kennzeichen der Polizei mitgeteilt wurde, entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte aber kurz darauf durch Beamte der Polizei Trostberg festgestellt und kontrolliert werden. Er war nüchtern und dachte, dem Kirchweidacher sei nichts passiert. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Polizeiinspektion Trostberg geführt. Zeugen, die den Unfallhergang beobachten konnten, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 08621/98420 bei der Polizeiinspektion Trostberg zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser