95-Jährige rettete sich geistesgegenwärtig

Trostberg - Am Montagabend reagierte eine Seniorin blitzschnell, als ihr Fernseher implodierte. Es entstand hoher Sachschaden, doch die Dame blieb unverletzt.

Am Montagabend, 16. Juli, gegen 21.10 Uhr, kam es in einem Einfamilienhaus in der Josef-B.-Kapfer-Straße in Trostberg zu einem Zimmerbrand. Der Fernseher im Wohnzimmer implodierte und begann zu brennen. Geistesgegenwärtig hatte die 95-jährige Hauseigentümerin die Vorhänge zur Seite gezogen, den Fernseher abgesteckt, das Telefon an sich genommen, bevor sie zu ihrer Nachbarin lief, die sofort die Feuerwehr verständigte.

20.000 Euro Sachschaden

Der Brand konnte durch die Feuerwehr Trostberg schnell gelöscht werden. Das gesamte erste Obergeschoss des Hauses wurde verrußt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Nur dem besonnenen Handeln der betagten Dame ist es zu verdanken, dass der Brand relativ glimpflich verlief.

Am Einsatzort waren insgesamt sieben Feuerwehrfahrzeuge der Feuerwehr Trostberg mit 45 Mann Besatzung, ein Notarzt und ein Rettungswagen im Einsatz. Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes konnten ihren Einsatz schnell wieder beenden, da die Hauseigentümerin unverletzt blieb.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser