Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haus evakuiert in Trostberg

Laute "Schläge" in der Gasheizung - Notruf!

Trostberg - Am späten Abend des 6. Januar teilte ein 64-jähriger Mann aus Trostberg über Notruf mit, dass er seltsam laute Geräusche in seinem Haus wahrnahm.

Der Herr konnte die immer wieder auftretenden lauten Schläge nicht einordnen und ging zunächst davon aus, dass sich Jugendliche mittels übrig gebliebener Feuerwerkskörper einen Spaß erlauben würden. 

Bei Eintreffen der Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Trostberg konnten weder Jugendliche noch andere Personen in der Umgebung angetroffen werden. Als erneut ein äußerst lauter Schlag zu hören war, konnte dies nun der Gasheizung im Keller zugeordnet werden. Da eine Gefahr für die Hausbewohner nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Haus umgehend geräumt.

Durch die alarmierte Feuerwehr Trostberg, welche mit 25 Einsatzkräften vor Ort war, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen technischen Defekt der Gasheizung, welcher kurzzeitig zu lautstarken Verpuffungen führte. Nachdem die Heizung abgedreht und das komplette Haus auf Gasrückstände untersucht wurde, konnten die Hausbewohner wieder wohlbehalten in ihr Haus zurückkehren.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare