Ertappter Ladendieb zieht plötzlich Waffe

+
Diese Waffe trug der Ladendieb bei sich.

Trostberg - Eine Soft-Air-Pistole sorgte für großen Aufruhr im Penny-Markt: Ein Ladendieb zog plötzlich eine täuschend echt aussehende Waffe, als er von der Polizei durchsucht wurde.

Am 29. April gegen 15 Uhr wurde die Polizei Trostberg über einen 40-jährigen Ladendieb aus dem Landkreis Deggendorf, welcher sich zu Besuchszwecken in Trostberg aufhielt, informiert. Es stellte sich heraus, dass der Ladendieb von der Kassiererin ertappt worden ist und nach dem Kassenbereich zur Rede gestellt wurde. Hierfür wurde er von der Kassiererin festgehalten. Der Deggendorfer riss sich daraufhin los und wollte flüchten.

Erst als ein zweiter Mitarbeiter zu Hilfe kam, gab der Dieb auf. Die Angestellte verletzte sich hierbei leicht an den Fingern. Kurz vor der Durchsuchung des Ladendiebes durch die Polizei zog dieser plötzlich eine schwarze Schusswaffe. Noch bevor er diese gegen jemanden richten konnte, wurde er von der Polizei überwältigt. Es stellte sich im Nachhinein heraus, dass es sich um eine sogennante Soft-Air-Pistole handelte, welche ein täuschend echter Nachbau einer Walther PPK war. Den „Ladendieb“ erwarten nun Anzeigen wegen räuberischen Diebstahls, Bedrohung gegen Polizeibeamte und einen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser