Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

36 Einsatzkräfte vor Ort

Tupperbox auf Herdplatte löst Großeinsatz der Feuerwehr in Trostberg aus

Am frühen Montagnachmittag ging in einer Wohnung in Trostberg der Feueralarm los, woraufhin Nachbarn den Notruf wählten. Die Feuerwehr rückte mit 36 Einsatzkräften an.

Meldung im Wortlaut

Trostberg - Am 29. November, gegen 13.30 Uhr, löste die Brandmeldeanlage einer Wohnung im Stadtgebiet von Trostberg aus. Aufmerksame Nachbarn verständigten deswegen schnell den Notruf. Daraufhin rückten die freiwilligen Feuerwehren Lindach und Trostberg mit 36 Einsatzkräften aus und öffneten die Wohnung gewaltsam, weil die Mieterin nicht zu Hause war.

In der Wohnung konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden, die durch eine geschmolzene Tupperbox auf der angeschalteten Herdplatte entstand. Vorsorglich war zudem der Rettungsdienst mit einem Einsatzleiter und drei weiteren Kräften im Einsatz. Dank der schnell handelnden Nachbarn wurde Glücklicherweise weder jemand verletzt noch entstand ein relevanter Sachschaden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Uwe Zucchi/dpa

Kommentare