Mehrere Unfälle im Kreis Traunstein

Spiegelstreifer, Zusammenstöße und Crash mit Ampel - Polizei im Dauereinsatz

Die Polizei rechnet nicht mit mehr Verstößen am 1. Mai
+
(Symbolbild)

Gleich mehrmals kam es am 30. April im nördlichen Kreis Traunstein zu Verkehrsunfällen

Pressemeldung im Wortlaut

Am Nachmittag des 30. April ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle im nördlichen Landkreis Traunstein. Gegen 13 Uhr kam es in Tacherting zu einem Spiegelstreifer im Begegnungsverkehr. Nachdem sich die beiden Beteiligten nicht einigen konnten, wurde der Verkehrsunfall durch eine Streife der Polizeiinspektion Trostberg aufgenommen. Der entstandene Schaden wird unter 1.000 Euro geschätzt.

Um 14.20 Uhr wurde der nächste Verkehrsunfall gemeldet. In Schnaitsee kollidierten zwei Autofahrerinnen, wobei die Vorausfahrende nach links abbiegen wollte und die Nachfolgende zum Überholen ansetzte. Beim Überholvorgang kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro.

Gegen 15.45 Uhr war dann ein 24-jähriger Verkehrsteilnehmer aus der Gemeindebereich Tacherting mit seinem Wagen von Peterskirchen Richtung Emertsham unterwegs. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit kam er nach rechts in das Bankett, folglich ins Schleudern und letztlich nach einem Überschlag in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Verunfallte wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Nur etwa eine Dreiviertelstunde später wurde auch noch ein weiterer Verkehrsunfall erneut in Bereich Tacherting gemeldet. Dabei stieß ein Verkehrsteilnehmer mit seinem weißen Transporter gegen die Ampelanlage auf Höhe des Getränkemarkts Schwendl. Die Ampelanlage wurde dabei stark verbogen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich allerdings das Kennzeichen. Den Verursacher erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Kommentare