Mutmaßlicher Dealer in Haft

Trostberg - Am Sonntag nahm die Polizei einen mutmaßlichen Drogenhändler (32) fest. Er soll im größeren Stil gedealt haben. Neben Rauschgift fand man reichlich Bargeld.

Ein 32-Jähriger sitzt seit Sonntag, 12. August, in Haft. Ermittlungen der Trostberger Polizei hatten ergeben, dass der Mann offenbar mit Rauschgift handelt. Die Beamten der Polizeiinspektion Trostberg kamen im Zuge von Ermittlungen auf ihn. Er stand im Verdacht im größeren Stil mit Betäubungsmitteln Handel zu treiben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten in verschiedenen Räumen mehr als 100 Gramm Cannabis, drogentypische Utensilien und darüber hinaus auch noch mehrere tausend Euro Bargeld, die vermutlich aus den illegalen Geschäften stammen.

Die weitere Sachbearbeitung gegen den Tatverdächtigen wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wurde zuständigkeitshalber von der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernommen. Der Verdächtige wurde am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den Antrag der Traunsteiner Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls bestätigte. Der Mann kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser