Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alarmanlage verscheucht den Langfinger

Diebeszug in Trostberg: Mehrere Gartenhäuser aufgebrochen

Trostberg - Ein Unbekannter ist am Wehrbau in mehrere Gartenhäuser eingebrochen. Eine Alarmanlage hat den Einbrecher verscheucht.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

In der Zeit von 21. August, 20 Uhr bis 22. August, 8.30 Uhr, suchte ein unbekannter Einbrecher mehrere Gartenhäuser in der Schrebergartenanlage am Wehrbau in Trostberg auf. Es wurden dabei sieben Gartenhäuser mit verschiedenen Werkzeugen aufgebrochen. 

Dadurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Täter hatte es auf diverses Diebesgut abgesehen. So wurden u.a. ein Laptop, eine Taschenlampe, ein Weidenkorb und einige Lebensmittel und Getränke im Wert von ca. 500 Euro entwendet. 

Als der Täter an ein Gartenhaus mit einer akustischen Alarmanlage geriet, flüchtete er ohne weiteren Schaden anzurichten. Hinweise zu den Taten oder verdächtigen Wahrnehmungen dazu nimmt die Polizei Trostberg unter der Tel.-Nr. 08621/98420 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare