Pressemeldung Polizei Trostberg

Verkehrssünder im Trostberger Stadtgebiet gestoppt

Trostberg - Zahlreiche Missstände hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle am Freitag aufgedeckt.

Am 12. April von 15 bis 18 Uhr führte die Polizeiinspektion Trostberg Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Trostberg durch. Dabei wurden fünf abgelaufene Tüvs festgestellt. Zwei Verkehrsteilnehmer trugen während der Fahrt keinen Sicherheitsgurt. Diese wurden mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 30 Euro verwarnt. Ein Verkehrsteilnehmer benutzte während der Fahrt sein Mobiltelefon. Diesen erwartet nun ein Bußgeldverfahren in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem Kleinkraftrad bis 45 km/h die Traunsteiner Straße in Trostberg. Auf dem Roller war ein ungültiges blaues Versicherungskennzeichen montiert, welches für das Jahr 2018 seine Gültigkeit hatte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei der weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass der 35-jährige Trostberger keinen Führerschein der Klasse M besitzt. Ein Strafverfahren wurde diesbezüglich eingeleitet.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT