Nach durchlebter Samstagnacht in Trostberg

Trostberger (25) setzt sich mit 1,6 Promille vor Beamten ins Auto und will losfahren

Trostberg - Am 04. Oktober gegen 6.30 Uhr gingen zunächst mehrere Mitteilungen über einen Mann ein, der versuchte auf der Tittmoninger Straße fahrende Fahrzeuge anzuhalten.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Kurz darauf wurde der Mann in der Ostermayerstraße gesehen, wie er in Gärten herumtorkelte und in einen Gartenschuppen ging. Durch die Polizei wurde der 25-jährige Trostberger schließlich in der Auenstraße vor einer Garage schlafend aufgegriffen und zu einem Freund gebracht, um dort seinen Rausch auszuschlafen.

Gegen 11 Uhr kam der Mann in Begleitung des Freundes zur Polizeiinspektion Trostberg um dort nach seinem Geldbeutel und seinem Schlüssel zu fragen, welche er in der Nacht verloren hatte. Da die Gegenstände noch nicht bei der Polizei abgegeben worden waren ging der Mann wieder in Begleitung seines Freundes. Zum Erstaunen der Beamten setzte sich der 25-jährige hinters Steuer eines im absoluten Haltverbot gegenüber der Polizeidienststelle geparkten schwarzen 3er BMWs.


Der BMW konnte kurz darauf von einer Polizeistreife in Trostberg angehalten werden. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,6 Promille. Gegen den 25-jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Hausfriedensbruch ermittelt.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare