Unfall bei Trostberg

Autofahrer will Kolonne überholen und rammt Gegenverkehr - Glassplitter verletzen Fahrer

Trostberg - Weil er eine Kolonne überholen wollte scherte ein Autofahrer auf der TS51 plötzlich aus. Dabei konnte ihm ein entgegenkommendes Auto nicht mehr ausweichen.

Pressemeldung der Polizei im Wortlaut


Am 21. Juli, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 18-jähriger Trostberger mit seinem Wagen von Trostberg kommend den „Zagler Berg“ in Richtung Palling. An der Einmündung zur TS 51 bog er nach rechts in Richtung Lindach ab. Kurz darauf kam ihm eine Kolonne mit mehreren Fahrzeugen entgegen. 

Das letzte Fahrzeug scherte plötzlich unmittelbar vor dem Fahrzeug des Trostbergers aus und touchierte dabei seinen linken Außenspiegel. Bei dem Zusammenstoß wurde sein Außenspiegel beschädigt. Der Trostberger hatte zu dem Zeitpunkt das Fenster seiner Fahrertüre nach unten gekurbelt, wodurch Fahrzeugteile und Glassplitter seines Außenspiegels in das Fahrzeuginnere geschleudert wurden. 


Dabei erlitt er mehrere Schnittwunden an seinem Unterarm. Zudem wurde bei dem Vorfall seine Pkw-Frontscheibe beschädigt. Der Unfallverursacher, der seinen missglückten Überholvorgang abgebrochen hatte und in der Kolonne in Richtung Trostberg weitergefahren war, kümmerte sich nicht um den Unfall und kehrte auch nicht mehr an die Unfallstelle zurück. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen grauen SUV. Am Fahrzeug des Trostbergers entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Zeugen, die zu dem Tathergang und dem flüchtigen Unfallverursacher Angaben machen können, werden gebeten sich bei der Polizeistation Traunreut unter Telefon 08669/8614-0 zu melden.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare