Überschlag nach Sekundenschlaf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bergen - Weil er am Steuer einschlief, fuhr ein Amerikaner auf der A8 in eine Betongleitwand und überschlug sich. Ein weiteres Auto prallte in den Unfallwagen!

In Folge seiner Übermüdung nickte ein in Österreich lebender Amerikaner am Samstag, gegen 23 Uhr, auf der Autobahn A8 im Baustellenbereich des Bergener Talübergangs beim Lenken seines Toyotas kurz ein. Als er hoch schreckte verriss er das Lenkrad, stieß an die Betongleitwand auf der linken Seite, kam ins Schleudern und überschlug sich. Sein Fahrzeug kam auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen.

Der alleinige Fahrer konnte anschließend sein Fahrzeugwrack selbst verlassen und kletterte über die Betongleitwand auf die Gegenfahrbahn.

Ein ebenfalls in Richtung München fahrender Österreicher konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr frontal mit seinem BMW X3 in das unbeleuchtete Unfallfahrzeug.

Zufällig folgte hinter dem BMW eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein, die sofort die Unfallstelle absichern und weitere Gefahren abwenden konnte.

Der 35-jährige Fahrer des X3 blieb unverletzt, seine 38-jährige Beifahrerin erlitt einen Schock und wurde wegen einer bestehenden Schwangerschaft vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Traunstein gebracht, das sie aber nach der Untersuchung wieder verlassen konnte.

Der Unfallverursacher erlitt eine Handgelenksverletzung und ebenfalls einen Schock. Er musste zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 18.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Unfallstelle war die Autobahnmeisterei vor Ort.

Zeugen war bereits vorher der unsicher fahrende Toyota aufgefallen. Gegen den Amerikaner wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Sicherstellung seines Führerscheins an.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser