Greimelstraße in Übersee

Durchgegangenes Pferd rennt E-Bike-Fahrer um

Übersee - Am 1. August, um 13.25 Uhr, kam es in der Greimelstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 74-jähriger Radfahrer aus Grabenstätt und ein Araberhengst leicht verletzt wurden.

Der Mann fuhr am Mittwoch mit einem E-Bike Richtung Seeweg, als kurz vor der Gaststätte Feldwies aus einer Seitenstraße plötzlich ein herrenloses Pferd in wildem Galopp auf den E-Biker zulief. Der Radfahrer konnte nichts mehr machen, es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier

Zum Glück zog sich der 74-jährige beim Sturz nur leichtere Verletzungen zu, das Pferd rappelte sich hoch und lief dann zu einem nahegelegenen Pferdestall zurück, wo es untergestellt ist. Die 45-jährige Besitzerin des einjährigen Araberhengstes wartete dort schon aufgeregt: Es stellte sich heraus, dass sich das geführte Pferd am Waschplatz ohne erkennbaren Grund plötzlich losriss und panisch davon lief

Es ist zu vermuten, dass der junge Hengst von einem Insekt gestochen wurde und dann im wahrsten Sinne des Wortes „der Gaul mit ihm durchging“. Das Pferd musste anschließend vom Tierarzt versorgt werden, der 74-jährige E-Biker kam vorsorglich ins Krankenhaus Traunstein. Nennenswerter Sachschaden ist nicht entstanden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture alliance / Andreas Arnol (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser