Polizei sucht Zeugen

Unbekannter brennt Holzstoß in Übersee an

Übersee: Nur weil ein aufmerksamer Anwohner das Feuer frühzeitig bemerkte, konnte ein Großbrand verhindert werden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen.

Wegen Brandstiftung ermitteln derzeit Beamte der Kripo Traunstein in Übersee. Dort war in der Nacht zum 4. August ein Holzstoß an einem Wohnhaus in Brand geraten. Schnelles Eingreifen der Anwohner verhinderte einen Großbrand. Die Kripo sucht weitere Zeugen.

Am 4. August, gegen 4 Uhr, entdeckte ein Nachbar Feuerschein an einem Wohnhaus in Übersee an der Hocherlacher Straße. Der Mann versuchte sofort das Feuer an einem Holzstoß, der direkt am Haus gelagert war, selbst zu löschen und zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu

Den geweckten Anwohnern gelang es schließlich den Brand an dem Holzstoß abzulöschen und somit Schlimmeres zu verhindern. So beläuft sich der entstandene Sachschaden lediglich auf etwa 2.000 Euro. 

Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeitigen Erkenntnissen nach dürfte das Feuer nicht durch einen technischen Defekt entstanden sein, es wird von einer Brandstiftung ausgegangen.

Zeugen gesucht: 

Die Kripo bittet Personen, die in der Nacht vom 3. August auf den 4. August Verdächtiges in Übersee in der Nähe des Sportplatzes bemerkt haben, sich unter der Telefonnummer 0861/98730 bei der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Privatauslobung:

Wir dürfen übermitteln, dass der Geschädigte 2.000 Euro Belohnung für Hinweise in dieser Sache aussetzt. Diese Auslobung ist keine polizeiliche, für die Aushändigung ist allein der Geschädigte verantwortlich.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser