Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vandalen töteten drei Bienenvölker

Übersee - Unbekannte haben mit der Zerstörung von Bienenvölkern erheblichen Schaden im Wert von mehreren tausend Euro angerichtet. Bienenmagazine wurde gewaltsam umgestoßen.

Unbekannte haben in der Zeit vom 15. Dezember bis 02. Januar im Gemeindebereich Übersee, an Ostseite der Tiroler Ache, zwischen Bahnüberführung der Staatsstraße 2096 und Autobahnbrücke, zur Überwinterung aufgestellte Bienenvölker zerstört. Insgesamt wurden zwölf sogenannte Magazine, in denen sich jeweils ein Bienenvolk befindet, mit roher Gewalt umgestoßen.

Dadurch fielen die einzelnen Bienenzargen auseinander und waren tagelang der Witterung ausgesetzt. Sämtliche Bienenvölker sind eingegangen. Dem Nebenerwerbsimker entstand dadurch ein Schaden von insgesamt rund 3000 Euro.

Daher bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise. Diese sind telefonisch an die Dienststelle Grassau zu richten: 08641 / 95410

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare