Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf A8 - 13.000 Euro Schaden

Siegsdorf - Bei einem Überholversuch auf der Autobahn übersah eine 67-Jährige einen vollbesetzten Kleinbus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, versuchte der Kleinbus-Fahrer auszuweichen.

Noch glimpflich verlief ein Verkehrsunfall, der sich am Montag auf der A8 im Bereich Siegsdorf ereignete. Eine 67-jährige Pkw-Fahrerin war gegen 10.50 Uhr an der Anschlussstelle Schweinbach in Fahrtrichtung München in die A8 eingefahren und wollte gleich darauf einen vor ihr fahrenden Lkw überholen.

Beim Fahrstreifenwechsel übersah sie einen mit acht Personen besetzten ungarischen Kleinbus, woraufhin es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der 37-jährige Buslenker hatte noch versucht, durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu verhindern, war dabei aber gegen die Mittelleitplanke geprallt.

Sämtliche Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 13.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare