Audi schleudert auf A8 in Leitplanke

Grabenstätt - Ein 21-jähriger Frasdorfer verlor auf der A8 die Kontrolle über sein Auto und stieß gegen einen vorausfahrenden Audi.

Am Donnerstag fuhr der 21-Jährige gegen 16.20 Uhr mit seinem Audi Kombi auf der A8 in Richtung Salzburg. Rund zwei Kilometer nach der Anschlußstelle Grabenstätt verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf einen vorausfahrenden Audi eines Ehepaars aus dem Lahn-Dill-Kreis auf. Dadurch kam deren Fahrzeug ins Schleudern und rutschte zunächst über die rechte Leitplanke und quer über die Fahrbahn bis es in die Mittelleitplanke krachte. Danach konnte der 65-jährige Fahrer das Fahrzeug abfangen und nach einigen hundert Metern totalbeschädigt auf der rechten Spur anhalten.

Der Unfallverursacher konnte seine Fahrzeug ebenfalls abfangen und dahinter anhalten. Er erlitt einen Schock. Das Ehepaar wurde durch den Rettungsdienst und einem Notarzt erstversorgt. Die beiden wurden jedoch nur leicht verletzt und konnten nach einer ambulanten Behandlung das Klinikum Traunstein wieder verlassen.

An den Fahrzeugen sowie der Fahrbahn und deren Schutzeinrichtungen entstand ein Gesamtschaden von über 40.000 Euro. Die Autobahnmeisterei Siegsdorf war zur Absicherung und Säuberung der Fahrbahn vor Ort. Die beiden Audi mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Traunstein war die rechte Spur für ca. eine Stunde gesperrt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und zum Hergang sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter 08662/6682-0 mit der Autobahnpolizei in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser