Unfall auf B305 bei Rottau

Endorferin kann Frontal-Crash noch verhindern - Polizei fahndet nach BMW

Grassau - Am 11.04.17 kam es gegen Mitternacht zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht im Ortsgebiet von Rottau:

Eine 52-jährige Frau aus Bad Endorf fuhr mit ihrem VW im Ortsgebiet Rottau auf der B305 Richtung Bernau a. Chiemsee. Auf Höhe Hochgernweg kam ein entgegenkommendes Fahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit zu weit auf die linke Fahrbahn und streifte den Pkw der 52-Jährigen über die komplette Fahrerseite - die Frau konnte durch ein geistesgegenwärtiges Ausweichmanöver nach rechts noch einen Frontalzusammenstoß vermeiden, so dass weitaus schlimmere Folgen vermieden werden konnten. 

Am Pkw der Bad Endorferin entstand dennoch Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde die Frau zum Glück nicht. 

Die Polizei Grassau hat die Ermittlungen aufgenommen und aufgrund einer Spurensicherung bereits erste Anhaltspunkte zum unfallflüchtigen Fahrzeug gewonnen: Demnach müsste es sich um einen weinroten BMW handeln, der im Frontbereich links und vermutlich auch auf der Fahrerseite deutlich beschädigt ist. Der linke Außenspiegel fehlt komplett.

Hinweise bitte an die Polizei Grassau unter 08641/95410.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © picture allianc e / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser