Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Erlstätt

Fahranfängerin deutlich zu schnell: Auto schießt durch Zaun in Wiese

Erlstätt - Deutlich zu schnell war am Freitagabend eine Grassauerin auf der TS54 unterwegs. Sie verpasste die Einmündung auf die St2095 und landete stattdessen in einer Wiese.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Abend des 11.09.2020 ereignete sich ein Verkehrsunfall nahe Erlstätt. Die Unfallfahrerin, eine 19-jährige Grassauerin, fuhr mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße TS54 in Richtung zur Einmündung in die Staatstraße 2095.

Wegen überhöhter Geschwindigkeit übersah sie die Einmündung und schoss über die Staatsstraße hinaus durch einen Zaun in eine angrenzende Weide.

Die Insassen des Fahrzeuges blieben unverletzt. Am Fahrzeug und Zaun entstand nicht unerheblicher Sachschaden. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Kommentare