Ettendorfer Tunnel blieb nach Unfall gesperrt

Traunstein - Behinderungen im Pendlerverkehr gab es am Mittwochmorgen durch einen Auffahrunfall im Ettendorfer Tunnel. Eine junge Siegsdorferin fuhr auf einen Ford auf.

Am Mittwochmorgen, gegen 6:30 Uhr, kam es im Ettendorfer Tunnel zu einem Auffahrunfall. Hierbei übersah eine junge Frau aus Siegsdorf, dass die Fahrzeuge vor ihr abbremsten und fuhr auf einen vor ihr fahrenden Ford auf, der von einem Mann aus Wonneberg gefahren wurde.

Der Wonneberger wurde dann noch mit seinem Auto auf einen vor ihm stehenden Audi geschoben, der von einer jungen Frau aus Petting gefahren wurde.

Bis der Unfall aufgenommen war und ein Fahrzeug abgeschleppt wurde, blieb der Tunnel gesperrt.

Drei Beteiligte des Unfalls wurden zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Traunstein gebracht.

An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser