Unfall am Sonntagmorgen bei Inzell

Betrunkener Schneizlreuther kracht mit Audi gegen Baumstumpf und geht zu Fuß nach Hause

Inzell - Am Sonntag (9. Juni) etwa um 4 Uhr, ereignete sich im Gemeindegebiet Inzell, auf Höhe Schmelz, ein Verkehrsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Hierbei kam ein 22-Jähriger aus dem Gemeindebereich Schneitzlreuth mit seinem Audi im Bereich einer scharfen Linkskurve alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und streifte drei Bäume. Nach ca. 50 Metern kollidierte das Fahrzeug mit der Beifahrerseite mit einem Baumstumpf, wodurch es um die eigene Achse gedreht wurde und stark beschädigt zum Stillstand kam.

Der junge Mann konnte sich mit leichten Verletzungen aus dem Audi retten und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Verkehrsunfall zu melden.

Erst um 06:20 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer den verunfallten Audi bei der Polizei mit, woraufhin entsprechende Ermittlungen und Absuchen nach möglichen verunfallten Personen im Bereich der Unfallstelle durchgeführt wurden.

Der Fahrer des Audi konnte kurze Zeit später an seiner Wohnadresse angetroffen werden.

Ein bei ihm im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen musste. Zudem wurde der Führerschein zur Vorbereitung des Entzugs der Fahrerlaubnis sichergestellt.

Durch den Verkehrsunfall entstand am Audi wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro, dieser war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gegen den Fahrer wurden Ermittlungsverfahren, u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort, eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT