Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fünfstelliger Sachschaden

Unfall-Kettenreaktion bei Bergen mit drei beteiligten Autos

Bergen - Am Donnerstagvormittag (24. November) ereignete sich auf der Staatsstraße 2095, auf Höhe der Einmündung zum Sperrackerweg in der Nähe der Bundesautobahn A8, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Ein 74-jähriger Bergener war mit seinem Mercedes auf der Staatsstraße 2095 in Fahrtrichtung Humhausen unterwegs und musste verkehrsbedingt abbremsen, da ein vor ihm fahrender, allerdings unbekannter, Pkw nach links in den Sperrackerweg abbiegen wollte.

Eine hinter dem Mercedes fahrende 37-jährige Bergenerin realisierte dies zu spät und fuhr mit ihrem Ford auf den Mercedes auf. Ebenfalls zu spät bemerkte die Verkehrssituation ein 27-jähriger Bergener, der mit seinem Seat hinter dem Ford herfuhr und folglich wiederum auf diesen auffuhr

Die Frau aus Bergen klagte vor Ort über Nackenschmerzen und kam zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird mit insgesamt ca. 10.000 Euro angegeben. Die Freiwillige Feuerwehr Bergen kümmerte sich während der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme um die Verkehrsregelung.

Pressemitteilung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Kommentare