Unfall mit Krankenwagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Auf der Bernauer Straße hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. Ein Krankenwagen ist dabei frontal mit einem Opel zusammengestoßen.

Am Samstag kam es gegen 17.10 Uhr in Prien zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und hoher Sachschaden entstand. Ein 68-jähriger Priener fuhr zur Unfallzeit mit seinem Opel Astra auf der Bernauer Straße orteinwärts und wollte an der Einmündung zum Hohertinger Weg nach links in diesen abbiegen. Zur selben Zeit befand sich ein 23-jähriger Rettungssanitäter mit einem Krankenwagen des BRK auf einer Einatzfahrt nach Gstadt. Der Sanitäter fuhr ebenfalls auf der Bernauer Straße ortseinwärts und wollte dabei mehrere Fahrzeuge mit Sondersignalen (Blaulicht und Martinshorn) überholen.

Während andere Autofahrer dem Einsatzfahrzeug Platz machten und rechts heranfuhren, übersah oder überhörte der 68-Jährige das von hinten herannahende Fahrzeug und bog links ab. Der Sanka prallte frontal gegen die linke Seite des Opel. Beide Fahrzeug kamen durch die Wucht des Anstosses anschließend von der Fahrbahn ab, überfuhren ein Verkehrszeichen und die Grundstückshecke des dortigen Anwesens und kamen schließlich eingekeilt zwischen zwei Bäumen zum Stehen.

Der Fahrer des Opel und seine 63-jährige Ehefrau, welche Beifahrerin war, wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung bereits am selben Abend wieder verlassen. Die total beschädigten Fahrzeuge mussten von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Prien geborgen werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 62.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser