Unfall am Schulbus: Kind von Auto erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging - Eine Autofahrerin am Donnerstag fuhr zu schnell an einem haltenden Schulbus vorbei. Genau in diesem Moment wollte ein Mädchen (7) die Straße überqueren!

Am Mittwochmittag kam es an einer Schulbushaltestelle im Gewerbegebiet in Scharling bei Waging zu einem Schulwegunfall, bei dem eine Schülerin verletzt wurde. Gegen 12 Uhr hatte ein Schulbus im Gewerbegebiet Scharling angehalten, um Kinder aussteigen zu lassen.

Obwohl der Busfahrer das Warnblinklicht eingeschaltet hatte, war eine 52-jährige Fahrerin eines Renault Scenic aus Neumarkt in der Oberpfalz recht flott an dem Schulbus vorbeigefahren. Genau in dem Moment wollte ein 7-jähriges Mädchen vor dem Bus die Straße überqueren und wurde von dem Auto erfasst. Mit Schürfwunden, einer Platzwunde und Prellungen wurde das Kind von der Mutter in ein Krankenhaus gebracht, wo es vorsorglich für eine Nacht zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Gegen die Fahrerin des Autos Renault wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass an gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen halten und Warnblinklicht eingeschaltet haben, nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden darf, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Die Schrittgeschwindigkeit gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn. Die Fahrgästen dürfen auch nicht behindert werden. Wenn nötig, muss der Fahrzeugführer warten.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser