Am 15. April in Stein an der Traun

Unfallflucht bei Traunreut: Polizei sucht nach Fahrer von „Ente“

Am 15. April, gegen 15.57 Uhr, fuhr ein Lkw (7,5t) von Stein an der Traun kommend in Richtung Palling. Auf der Staatsstraße 2093, kurz vor der Ortschaft Zieglstadl, kam dem Berufskraftfahrer ein, seiner Ansicht nach, viel zu schnelles Fahrzeug entgegen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das Auto hat die S-Kurve bei Zieglstadl bereits passiert und kam, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn. Der Lkw-Fahrer versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern und nach rechts ins Bankett auszuweichen. Der bislang unbekannte Autofahrer touchierte dennoch den linken Kotflügel vom Führerhaus des Lkws und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Am Lkw entstand ein geringer Sachschaden durch den Kunststoffabrieb vom Kotflügel. Bei dem gesuchten Fahrzeug soll es sich um einen Citroen 2CV, auch bekannt als „Ente“, handeln. Der Citroen hat eine zweifarbige Lackierung in den Farben blau und grau, zudem müsste der linke Außenspiegel des Fahrzeuges beschädigt sein.

Sollten Sie Angaben zu dem Vorfall oder dem besagten Citroen machen können, so werden Sie gebeten sich mit der Polizeistation Traunreut (08669/8614-0) in Verbindung zu setzen. Gegen den bislang unbekannten Fahrer wird wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare