Polizei sucht nach Fahrer eines Kleintransporters

Siegsdorfer (34) auf der St2104 mit Auto von Fahrbahn abgedrängt

Am Dienstagmorgen kam es zu einem Unfall nach einem schief gelaufenen Überholmanöver auf der ST2104. Ein österreichischer Kleintransporter und ein Auto sind zusammengestoßen, der Kleintransporter entfernte sich danach unerlaubt von Unfallort.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen im Wortlaut:

Waging - Am 16. Februar ereignete sich gegen 7.00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der St 2104 zwischen Holzhausen und Traunreut. Der Geschädigte, ein 34-jähriger Siegsdorfer, fuhr auf der St 2104 zwei Fahrzeugen hinterher. Eines davon war ein weiß/grauer Kleintransporter mit österreichischem Kennzeichen. Als der PKW-Fahrer zum Überholen der beiden Fahrzeuge ansetzte, scherte der Kleintransporter während des Überholvorgangs ebenso aus, wodurch es zum Zusammenstoß zwischen den Wagen und Kleintransporter kam.

Im Zuge dessen wurde der PKW-Fahrer von der Fahrbahn abgedrängt und kam im angrenzenden Feld zum Stehen. Der Lenker des Kleintransporters setzte seine Fahrt unvermittelt fort und entfernte sich somit unerlaubt vom Unfallort. Am PKW des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Verletzt wurde nach bisherigen Ermittlungen niemand.

Bezüglich des bislang unbekannten Kleintransporters, bzw. dessen Fahrzeugführer, erbittet die Polizei Laufen sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08682-8988-0.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare