Autofahrer verursachen erheblichen Sachschaden

Drift-Übungen am Flugplatz Unterwössen - Polizei prüft Webcam-Aufnahmen

Unterwössen - Am zweiten Weihnachtsfeiertag nutzten mehrere Autofahrer die Start- und Landebahn des Flugplatzes für Drift-Übungen. Es entstand dabei erheblicher Sachschaden, die Polizei ermittelt anhand von Aufnahmen einer Webcam.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 26. Dezember, in der Zeit von etwa 18.30 bis 20.30 Uhr, haben sich die Fahrer von mindestens vier Autos auf der Start-/Landebahn des Flugplatzes Unterwössen ausgetobt. Die Spuren im Schnee deuteten eindeutig darauf hin, dass auf und neben der Startbahn Fahr- und Drift-Übungen stattgefunden haben. Neben der Startbahn entstanden Furchen, die vor Wiederaufnahme des Flugbetriebs beseitigt werden müssen. Der Sachschaden wurde vorläufig auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Zu den Fahrzeugen und einigen Personen liegen mehrere Fotos einer Webcam vor. Diese Aufnahmen müssen noch weiter ausgewertet werden. Zeugen, aber auch die Beteiligten, werden gebeten, sich bei der Polizei Grassau unter der Telefonnummer 08641-9541-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare