Vandalisten treiben ihr Unwesen

Grassau - Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag am Museum Klaushäsl ein Transparent zerstört. Seit September häufen sich die Vandalismusvorfälle.

In der Nacht von Montag, 3. Oktober, auf Dienstag, 4. Oktober, wurde erneut ein Transparent am Museum Klaushäsl, das auf die Sonderausstellung „Raufußhühner“ hinweist, von einem unbekannten Täter zerschnitten. Bereits in der Nacht von 28. Sreptember auf den 29. September wurde dort ein gleiches Transparent von einem unbekannten Täter zerschnitten. Vermutlich hat der gleiche Täter wieder zugeschlagen und erneut seinen Unmut an öffentlichen Gegenständen ausgelassen. Das Transparent hatte einen Wert von etwa 300 Euro.

Im Laufe des Septembers hat ein unbekannter Täter mehrere Informationstafeln am Moorlehrpfad in der Kendlmühlfilze beschädigt. Hier wurden die einlaminierten Bilder und schriftlichen Informationen zur Filze zerschnitten oder zerkratzt. Der Schaden hier beläuft sich ebenfalls auf etwa 300 Euro.

Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder entsprechende Beobachtungen gemacht hat, soll sich bitte mit der Polizei Grassau in Verbindung setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser