Verkehrskontrolle bei Obing

Betrunken, ohne Führerschein und mit falschem Kennzeichen - Mann (23) ist Führerschein erstmal los

Obing - Am Freitag (14. August) wurde ein 23-jähriger Mann von Beamten des Einsatzzuges Traunstein kontrolliert. Dabei stellte sich schnell heraus, dass weder Führerschein noch Kennzeichen des Fahrers gültig waren.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Abend des 14. August, gegen 20.00 Uhr, kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Traunstein einen Wagen in Obing.

Der 23-jährige Serbe händigte während der Kontrolle seinen serbischen Führerschein aus. Da er jedoch bereits mehrere Jahre in Deutschland wohnt, ist sein serbischer Führerschein nun in Deutschland nicht mehr gültig. Er hätte seinen Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis umschreiben lassen müssen.


Zudem konnten die Beamten feststellen, dass der Fahrer alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Alkoholisierung im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

Zusätzlich wurde festgestellt, dass der Fahrer das Auto kürzlich erstanden hat. Jedoch wurde dieser noch nicht auf ihn umgemeldet. Da der Verkäufer die ursprünglichen Kennzeichen jedoch behalten hatte, brachte der Fahrer eigene, alte, ungestempelte Kennzeichen an.
Dadurch wurde der Tatbestand des Kennzeichenmissbrauchs verwirklicht.

Den Fahrer erwarten nun mehrere Strafanzeigen, sowie ein einmonatiges Fahrverbot auf Grund der Alkoholisierung.

Pressemitteilung der Operative Ergänzungsdienste Traunstein.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Kommentare