Verkehrsrowdys unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein Traunsteiner konnte am Sonntag in den frühen Morgenstunden nur knapp zwei Rollerfahrern ausweichen, die auf dem Gehweg unterwegs waren. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Ein 60-jähriger Traunsteiner zeigte bei der Polizeiinspektion Traunstein einen Vorfall an, der sich am Sonntag gegen 3:00 Uhr ereignete. Der Traunsteiner war in den frühen Morgenstunden in Traunstein zu Fuß auf dem Fußweg an der Rupertistraße von der Stadtmitte kommend in Richtung Haslach unterwegs. Einige Meter nach der Wegscheidbrücke kam ihm zuerst auf der Fahrbahn ein Zweirad mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Als er sich nach dem Krad umdrehen wollte, musste er mit Entsetzen feststellen, dass ihm auf dem Gehweg ein weiteres Zweirad entgegenkam, das jedoch unbeleuchtet war.

Auch dieses Krad war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Dieser Krad-Fahrer lenkte ruckartig nach links und sprang kurz vor dem Fußgänger auf die Fahrbahn, sodass es gerade nicht zur Kollision mit dem Fußgänger kam. Die beiden Kräder bogen anschließend an der Wegscheidbrücke nach links ab und fuhren weiter in Richtung Jahnstraße.

Trotz der sofortigen Mitteilung des 60-jährigen, der durch das grob verkehrswidrige Verhalten des zweiten Krad-Fahrers erheblich gefährdet wurde, konnte die Polizei Traunstein das Zweirad nirgends mehr antreffen.

Bei den beiden Krafträdern handelt es sich vermutlich um zwei auffrisierte Kleinkrafträder. Eines der beiden soll hell, das andere schwarz lackiert sein. Die Polizei erbittet nun Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion unter 0861/9873-110 zu melden.

Pressemeldung Poliziinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser