Pferdeanhänger verursacht Unfall: 15.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Übersee - Eine 27-jährige Österreicherin verursachte mit einem beladenen Pferdeanhänger einen Unfall auf der A8 Richtung Kufstein und flüchtete.

Im Bereich Übersee wollte sie ein anderes Gespann überholen. Beim Ausscheren achtete sie jedoch nicht auf einen 38-jährigen Österreicher, der sich mit seinem Pkw schnell von hinten näherte. Um ein Auffahren zu verhindern, musste dieser eine Notbremsung einleiten. Er schleuderte gegen den auf der rechten Fahrspur befindlichen, Transporter eines 60-jährigen ungarischen Mechanikers und prallte dann in die rechte Leitplanke. Der 27-jährige Österreicher wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt, der Sachschaden liegt bei ca. 15.000 Euro.

Obwohl die Lenkerin des Pferdetransporters den Unfall bemerkte, setzte sie ihre Fahrt fort. Sie konnte jedoch von einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim angehalten werden. Die 27-Jährige wurde daraufhin wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort zur Anzeige gebracht. Ihr Führerschein wurde einbehalten. Die Österreicherin erwartet nun eine empfindliche Geldstrafe, sowie ein länger andauernder Entzug ihrer Fahrerlaubnis.

Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt die A8 an der Anschlußstelle Übersee verlassen und möglicherweise den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein in Verbindung zu setzen Tel. 08662 / 66820.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim und Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser