Das böse Erwachen folgt später

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein 17-jähriger Schüler fuhr mit seinem Mofa auf einen vor ihm fahrenden Passat auf und blieb scheinbar zunächst unverletzt. Das böse Erwachen kam später:

Am Donnerstag, 13. Oktober, gegen 7.30 Uhr fuhr der 17-jährige Schüler auf der Hochstraße in Richtung Traunstein. Als ein grüner VW Passat vor ihm bremsen musste, fuhr der Schüler auf das Auto auf. Der Pkw-Fahrer kümmerte sich sofort um den gestürzten Zweiradfahrer. Dieser erklärte jedoch unverletzt zu sein und keinen Schaden erlitten zu haben. Der Pkw-Fahrer konnte somit seine Fahrt fortsetzen.

Auch der 17-Jährige fuhr zum Unterricht in eine Traunsteiner Berufschule. Dort bekam er jedoch so starke Schmerzen, dass er mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein kam.

Wegen des Unfalles sucht die Polizei Traunstein nun den Fahrer des grünen Passat. Er möge sich als Zeuge bei der Polizeiinspektion in Traunstein melden. Auch weitere Zeugen des Unfalles werden gebeten sich unter den bekannten Rufnummern zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser