Gleich zwei Unfallfluchten im Kreis Traunstein

Angefahrener Außenspiegel und zerstörte Sichtschutzmauer sorgen für Polizeieinsätze

Bei der Fahrt auf der St2105 in Richtung Waging touchierte ein entgegenkommender Lkw den Außenspiegel eines weiteren Lkw. In Bergen fuhr ein Unbekannter in den Sichtschutzzaun eines Grundstückes.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein im Wortlaut:

Waging - Am Donnerstag, den 4. März, ereignete sich gegen 8.50 Uhr eine Verkehrsunfallflucht auf der St 2105. Ein 44-jähriger Mann befuhr mit seinem weißen LKW die St 2105 von Taching kommend in Richtung Waging. Während der Fahrt kam ihm aus der entgegengesetzten Richtung ein roter Lkw entgegen.

Aus Unachtsamkeit kam der Fahrzeuglenker des roten Lkw’s zu weit auf die linke Fahrspur und touchierte dabei den entgegenkommenden Lkw des 44-jährigen am linken Außenspiegel.

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten in Richtung Taching weiter fort. Es entstand am LKW des Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Mittwoch, 3. März, im Gemeindebereich Bergen gegen 13.12 Uhr in der Hochfellnstraße.

Zeugen beobachteten, wie ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Hochfellnstraße 53 in Bergen gegen den Sichtschutzzaun des dortigen Anwesens fuhr und sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, unerlaubt entfernte. Am Zaun entstand ein Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Die Polizeiinspektion Traunstein hat in beiden Fällen die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen und bittet eventuelle Zeugen sich unter Telefon 0861/9873-0 zu melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler/dpa

Kommentare