Verstärkte Verkehrskontrollen im Raum Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am Dienstgnachmittag wurden in Trostberg, Altenmarkt und Rabenden/Obing Verkehrskontrollen durchgeführt. Unter anderem wurde die Bereifung und die Verkehrstüchtigkeit der Fahrer geprüft.

Es wurden Verkehrs-, Geschwindigkeits- und Schwerverkehrskontrollen im Kontrollzeitraum, der sich über den gesamten Nachmittag erstreckte durchgeführt. Insgesamt sind15 Verkehrsteilnehmer beanstandet worden, weil sie den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Weitere 5 Pkw-Fahrer mussten angezeigt werden, weil sie während der Fahrt mit dem Mobiltelefon ohne die vorgeschriebene Freisprecheinrichtung telefonierten. Erfreulicherweise wenig zu beanstanden gab es bei den kontrollierten Schwerfahrzeugen. Nur ein Lkw-Fahrer musste wegen mangelhaft gesicherter Ladung , die zum Teil schon auf die Ladefläche umgekippt war, angezeigt werden.

Ein weiterer Brummi-Fahrer hatte bei der Benutzung seines Kontrollgerätes ein falsches Schaublatt verwendet und so erreicht, dass eine niedrigere als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit aufgezeichnet wurde. Auch gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Eine Geschwindigkeitsmessung mittels Lasermessgerät auf der B304 bei Rabenden ergab lediglich eine Beanstandung – auch hier war ein Lkw-Fahrer betroffen, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 26 km/h überschritten hatte.

Zudem wurden bei den kontrollierten Fahrzeugen auch die Funktion der Beleuchtungseinrichtungen, die Bereifung und die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer im Hinblick auf mögliche Beeinflussung durch Rauschmittel, Alkohol oder Medikamente überprüft. Auch hierbei gab es erfreulicherweise keinen Anlass zu Beanstandungen.

Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser