Vier Mädchen erkunden die Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
(Von links nach rechts) Vorne: Susanne Hollitzer, Katharina Gissibl, Katrin Remmelberger, Isabell Wittmann Hinten: PHM Michael Doppelberger, PHM Uwe Feigt

Trostberg - Vier Mädchen im Alter zwischen elf bis 13 Jahren nahmen die Gelegenheit anlässlich des „Girls´Day“ wahr, die Polizeiinspektion Trostberg einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Vier Mädchen im Alter zwischen 11 bis 13 Jahren nahmen die Gelegenheit anlässlich des „Girls´Day“ wahr, die Polizeiinspektion Trostberg und den Berufsalltag der Polizeibeamten einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Polizeihauptmeister Feigt und Doppelberger führten die Mädchen durch den Tag. Sie zeigten ihnen, angefangen von der Wache über Vernehmungszimmer bis hin zu den Gefängniszellen, sämtliche Räumlichkeiten und brachten den Schülerinnen den Dienstbetrieb etwas näher.

Vor allem waren für die Mädels natürlich die Zellen und auch der ED-Raum, eine Einrichtung zur Durchführung erkennungsdienstlicher Maßnahmen, von Interesse. Von allen Mädchen wurden Fingerabdrucke genommen und „Fahndungsfotos“ gefertigt, die sie zur Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten.

Die Mädchen, Schülerinnen von der Traunreuter Realschule und der Altenmarkter Grundschule, waren überrascht von den vielen Facetten des Polizeiberufes, sie zeigten großes Interesse am Beruf des Polizeibeamten und erkundigten sich genau, welche Voraussetzungen man mitbringen muss, um diesen Werdegang einschlagen zu können.

Natürlich wollten die „Girls“ auch wissen, was man als Polizist so den ganzen Tag über zu tun hat, weshalb die begleitenden Beamten anhand von vielen Beispielen aus ihrem Polizeialltag und auch besonderen Einsätzen berichteten. Dabei kam auch zur Sprache, dass zunehmend mehr Jugendliche, ja sogar schon zum Teil Kinder, immer öfter mit übermäßigem Alkoholkonsum auffallen. Spontan berichteten auch die Mädchen, leider schon selber Zeugen von regelrechten Alkoholexzessen in ihrem Umfeld geworden zu sein. Zur großen Freude durften die „Girls“ noch im Polizeiauto mitfahren, sie wurden im Rahmen einer Streifenfahrt nach Hause gebracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser