Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Waginger greift Polizisten an - jetzt droht ihm ein Strafverfahren

Waging am See - Ein 34-Jähriger aus Waging attackierte in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Polizisten. Das hat jetzt ein Nachspiel und kann eine lange Haftstrafe nach sich ziehen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einem Anwesen in der Seestraße in Waging zu einer Streitigkeit, die einen Einsatz der Laufener Polizei erforderlich machte. Im Rahmen dieses Streitserlitt eine Beteiligte gesundheitliche Probleme, weswegen ein Rettungswagen nachgefordert wurde. 

Während ein Beamter vor dem Anwesen den Zugang sicherte und den Rettungswagen einweisen wollte, wurde er unvermittelt von einem 34-jährigen Waginger angegriffen. Hierbei versuchte der Beschuldigte, den Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Der Polizeibeamte konnte den Angriff abwehren und den Waginger fixieren. 

Gegen den Täter wird nun wegen „Tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte“ ermittelt, für den das Gesetz eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren vorsieht. Zum Nachweis der Schuld wurde bei dem Betrunkenen eine Blutentnahme veranlasst, bevor er in Anschlussgewahrsam genommen wurde.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser