In Bauernhofpension in Waging

Dreiste Betrugsmasche: Frau haut ab ohne zu bezahlen

  • schließen

Waging am See - Eine dreiste Betrugsmasche kursiert derzeit in der Region. Eine unbekannte Frau mietete sich bereits zweimal in einer Unterkunft in Waging und Traunstein ein ohne zu bezahlen: 

Vom 28.6. bis zum 3.7.2018 hatte sich eine etwa 45-jährige Frau in einer Bauernhofpension in Waging eingemietet. Dabei gab die angeblich aus Linz mit dem Taxi angereiste Frau bereits bei ihrem Einzug an, dass ihr vermeintlich in Matzing wohnender Freund zurzeit eine Autopanne hat, aber später nachkommen und die Unterkunft bezahlen wird. Da die Bezahlung der Pension immer wieder aus verschiedenen Gründen nicht nur aufgeschoben, sondern von der Wirtin sogar noch Geld für Zigaretten und Essen ausgeliehen wurde, drängte die Vermieterin schließlich auf Bezahlung der ausstehenden Kosten in Gesamthöhe von rund 100 Euro. 

Betrügerin zog gleiche Masche in Traunstein ab

Daraufhin sagte die Unbekannte zu, dass sie sofort Geld bei der Post in Waging holen werde, verließ das Anwesen und kam nicht wieder, weshalb die gutgläubige Wohnungsgeberin schließlichStrafanzeige bei der Polizei erstattete. Dabei stellte sich heraus, dass die Unbekannte bereits vor etwa einem Monat mit der gleichen Masche bei einem Hotel in Traunstein für knapp über eine Woche kostenfrei logierte. 

Die unbekannte Frau wird wie nachfolgend beschrieben: circa 170 cm groß, normale Statur, schwarzes über schulterlanges Haar mit Mittelscheitel, südländisches Erscheinungsbild, spricht gebrochen deutsch mit ausländischem Akzent, hat mehrere auffällige Narben am rechten Unterarm. Als Gepäck führte die Frau lediglich eine kleine eventuell rosafarbene Tasche, bei der es sich auch um einen Rucksack handeln könnte, mit. Hinweise auf den aktuellen Aufenthalt der unbekannten Frau erbittet die Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682/8988-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser